CZ | EN | DE |

Über Krizzy

11922.jpg 11923.jpg 11924.jpg

So und wir haben einen weiteren Welpen zu Hause. Wir haben Krízzy am Samstag den 05.01.2007 geholt. Unser Weg hat wieder nach Ungarn geführt, in den Kennel Silver Dream. Wir haben die Jeans mitgenommen um sie ihrer Züchterin zu zeigen. Sie hat die Jeans sehr gelobt, sie hat ihr auch ihr Gebiß kontroliert und danach haben wir sie mit den anderen Aussies in den Garten von der Züchterin gelassen, damit sie dort mit den anderen Aussies spielen kann und wir Ruhe haben, dass wir uns mit Krízzy beschätigen können. Und wenn sie uns Krízzy gebracht haben, so habe ich sofort gesagt, dass er wirklich wie ein Grizzly Bär aussieht, er war und ist wunderschön. Man hat es der Züchterin ansehen können, dass sie ihm am liebsten behalten würde, aber sie wußte, dass er in gute Hände kommt, dass wir mit ihm ja was vor haben und er wird nicht nur so ohne weiteres im Hunderzwinger sitzen und sich langweilen. Die Züchterin hat dann Krízzy´s Schwester behalten.

Krízzy war unterwegs nach Hause ein richtiger wild, Dreimal hat er auf mein Federbett gepinkelt und sobald er rausbekommen hat, dass ich unten zwischen den Füßen die Tasche mit dem Futter habe, so hat er die ganze Zeit versucht dorthin zu kommen. Natürlich hat er versucht alles anzuknabbern, er hat sogar ausprobiert, ob das Leder auf den Ledersitzen auch zum Essen ist. Er hat sich auch öfters auf die Hinterbeine gestellt und hat nach hinten über die Sitze auf die Jeans gekuckt, also so haben sich die beide unterwegs kennengelernt. Gleich nach unsere Ankunt zu Hause habe ich den Hunden das Futter gemacht, der Kleine hatte es richtig eilig gehabt, so einen hungringen Welpen habe ich no nie gesehen. Wenn es Jeans gesehen hat, hat sie das Gefühl bekommen, er könnte auch ihre Portion fressen, da hat sie lieber ihr Futter auch schnell gefressen. Öfters kucken sie sich gegenseitig in den Freßnapf, könnte ja sein, dass der andere da ja was besser drin hat. Die beiden rennen durch das ganze Haus, spielen schön zusammen. Manchmal muß ich aber auf die Jeans rufen, das sie bischen langsammer tun soll damit sie den Krízzy nicht umrennt. Ein anderesmal, wenn Krízzy zu wild wird und sein rumbeißen mit den Milchzähnen die Jeans wehtut, dann zeigt ihm Jeans deutlich, dass es sie sehr wehgetan hat und er jammert dann auch. Gestern haben wir aber viel lachen müßen. Jeans hat ein Schweineohr zum knabbern bekommen. Krízzy hat es ihr aber so schnell weggenommen, dass sie schon schnell hat ja gar nicht reagieren können. Er hat sofort angefangen an dem Ohr rumzuknabbern. Jeans wollte sich das Ohr zurückholen, aber Krízzy hat ihr deutlich gezeigt, dass er jetzt der Chef da ist. Der Jeans ist nichts anderes geblieben, als ihm anzubellen und nur  zu kucken, wie er auf seinem neuem Leckerli rumbeißt. Zum Schluß ist es dann so gewesen, dass jeder von den beiden an einem anderem Ende vom Schweineohr geknabbert hat.

So, der Krízzy wächst wie aus dem Wasser. Bald wird er 4 Monate alt und entwickelt sich immer mehr zu einem Räuber. Bei den Spielen mit Jeans verhält er sich kaum wie ein Gentlemann. Am besten gefällt es ihm, wenn er Jeans auf der Rute abfangen kann, da weißt er, sie kann ihm nicht wegrennen. Ich habe angefangen die beiden in den Zwinger zu geben, es gefällt den beiden dort, sie sind dort lieber wie im Haus.

Ich habe probiert mit Krízzy an einem Lappsen Tau ziehen – er war richtig wild drauf, das ist natürlich sehr gut, denn man sieht, das er Interesse an Beisen haben wird. Die Tollwutimpfung haben wir hinter sich, also können wir jetzt endlich auf den Hundeübungsplatz. Ich bin sehr neugierig wie es ihm dort gefallen wird, aber ich glaube, genau so gut wie es dort Jeans geht. Aussies sind wirklich sehr aufmerksam und sind sehr klug und sie lernen wirklich sehr schnell.

Krízzy habe ich in die Welpenklasse auf seine erste Ausstellung nach České Budějovice gemeldet, genau wie Jeans, nur die ist in einer anderen Klasse gemeldet. Ich bin auf die beiden wirklich sehr neugierig. Es wird für beide die erste Ausstellung sein.

11925.jpg 11926.jpg 11927.jpg

Krízzy war vor einem Monat das erstemal auf dem Hundeübungsplatz gewesen und es passierte das gleiche wie beim Jeans ihrem erstemal und zwar das Laufen über die Laufbrücke. Also hin habe ich ihm tragen müßen, aber unterwegs nach Hause ist er schon alleine gelaufen. Auf dem Hundeplatz hat es ihm sehr gut gefallen?  In der Reihe war er viel ruhiger wie Jeans, sie will immer allen Hunden auf dem Kopf rumzuspringen, aber Krízzy ist ein wirklicher Herr Hund. Wir haben unseres schönes Herankommen vorgeführt, dass Bellen auf das Kommando, auch das Laufen am Bein mit den ganzen Umdrehungen hat sehr schön geklappt. Wir haben sogar das Bellen auf den Figuranten ausprobiert, es hat dem Krízzy sehr gut gefallen. Man merkt es, er ist ein Welpe und seine nichtgehorsamme Lumpereien wird er sich in seine Pubertät lassen. Auf dem Hundeübungsplatz sind beide in einem Kennel zusammen und es macht den beiden kein Problem dort zu bleiben, wenn ich erst mit einem und dann mit dem zweiten üben gehe. Ich habe gedacht, wie die rumtoben werden, wenn einer von den beiden üben geht, aber die beiden sind dort in Ruhe.

Krízzy beginnt mit den Spuren.  Wir beginnen manchmal auch mit der gebrochener Spur, das macht ihm viel Spaß, Hauptsache er findet immer am Ende etwas gutes zum Essen. Mit Gehorsamkeit fangen wir nach den Prüfungen ZZO und ZM an. Das langfristige Ablegen schaffen wir schon auf 15 Schritte. In der Gehorsamkeit stört ihm auch das Schiessen nicht. Auf den Abwährungen tut er schon schön bellen und er fängt an an dem Modell rumzulafen, auf dem Revier machen wir schon das Bellen mit  dem nachstehendem Überfall, inzwischen auf die Lenkstange (auf den Ärmel ist es noch zu bald). Wir müßen noch das feste Festbeißen abfeilen und erst dann könne wir ber den Ärmel nachdenken. Wir beginnen 3x mal in der Woche zu Beißen und so werden wir sehen wie es ihm weiter gehen wird.

11928.jpg 11929.jpg 11930.jpg 11931.jpg 11932.jpg

Krízzy macht das trainieren richtig Spaß. Er mag alles, Spuren, Gehorsamkeit und auch Abwehr. So haben wir uns entschieden mit seinen 12 Monaten auf die ZM Prüung in ZKO Božtěšice zu gehen. Diese Prüfung beihaltet Spuren, Gehorsamkeit und Abwehr. Paar Tage später haben wir Prüfung ZZO v ZKO Litoměřice absolviert. Diese Prüfung besteht aus Gehorsamkeit und speziellen Übungen. Und dann kam der Winter und man konnte nicht mehr so die Spuren machen und so lernen wir nur Gehorsamkeit und Abwehr. Krízzy hat auch bei den Wettebewerb für die besten Arbeitshund in dem Klub KCHBO für das Jahr 2008 in der sportlichen Ausbildung gewonnen.  Na und es ist endlich wieder Frühling und wir haben mit den Vorbereitungen für die nächste Prüfung begonnen und zwar für eine ZOP Prüfung, die wir in ZKO Krupka abgelegt haben. Diese Prüfung beinhaltet 2x Gehorsamkeit, 1x an der Leine und 1x ohne Leine und dann noch spezielle Übungen. Da es uns ja mit Krízzy so gut gelungen ist habe ich die Idee bekommen, wir könnten in 3 Wochen weitere Prüfung ablegen und zwar eine BH,also haben wir träniert. Krízzy hat nur die Übung Leg Dich mit Herbeirufen Problem gemacht.Kein Wunder, denn bis jetzt haben wir es genau andersrum gelernt. Aber Krízzy hat in ZKO Duchcov eine weitere Prüfung geschafft. Diese BH Prüfung beinhaltet  schon schwerere Gehorsamkeit und spezielle Prüfungen. Na und nach einem Monat haben auf unserem Hundeübungsplatz weitere Prüfungen stattgefunden und wir haben mit Krízzy diese ZPU1 Prüfung auch erfolgreich geschafft. Diese ZPU1 Prüfung besteht aus der Spur, Gehorsamkeit ohne Leine und speziellen Prüfungen. Krízzy hat bis zu seinem 18.Lebensmonat 5 Prüfungen geschafft. Das ist für einen Aussie eine sehr gute Leistung. Jetzt fangen wir an uns auf die ZV1 Prüung zu vorbereiten und dann auf die sehr schwere ZPU2 Prüfung auch, na wir werden sehen, wie es uns gehen wird.

zpět na stránku o našich psech >  

 

22847.jpg

26811.jpg

Wir verkaufen Australian Shepherd Welpen. Australian Shepherds können wundervolle Arbeits- und Begleithunde sein. Der Australian Shepherd gehört zur Gruppe der Hütehunde. Obschon es zahlreiche Theorien über den Ursprung des Australian Shepherd gibt, wissen wir heute, dass diese Rasse sich ausschließlich in den USA entwickelt hat. Der Australian Shepherd ist ein intelligenter Arbeitshund mit ausgesprochenem Hüte- und Bewachungsinstinkt. Der Australian Shepherd ist durch seine besondere Intelligenz, sein Mitdenken sowie sein selbständiges Handeln ein sehr vielseitig einsetzbarer Hund

.


26812.jpg 26806.jpg

Pferde zu verkaufe


Diese Seite benutzt Cookies Dienstleistungen, personalisieren Anzeigen und Traffic zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich. Weitere Informationen

Verstanden